Brief aus Ephesus

Im November 2018 haben wir mit der Crowddonation für Ephesus Retreat begonnen. Heute ist ein gutes halbes Jahr vergangen und erfreulicherweise haben wir einen ersten grossen Meilenstein erreicht. Wir konnten bis heute gut 10’000 Schweizer Franken sammeln und das Geld für einen ersten Ausbau einsetzen. Ein grosses Dankeschön an alle Gönner und Gönnerinnen!

Der Boden ist gelegt!

Bilder sagen bekanntlich nur einen Teil über die wahrhaftige Faszination des Ortes.aus. Wir hatten bereits einige Besucher auf der Anlage und das Erlebnis war jedes Mal einzigartig. Anfang Juni haben uns wieder zwei Yogakursanbieter aus der Schweiz besucht und waren zutiefst beeindruckt und berührt von dem Ort, seiner Kraft, der Ausstrahlung und seiner Einzigartigkeit. Der Ort vermittelt einen derartig tiefen Frieden, dass man gar nicht gehen will. Die Präsenz von Mutter Maria ist auf jedem Schritt im Retreat spürbar und lässt einen nicht mehr los.

Bilder sagen bekanntlich nur einen Teil über die wahrhaftige Faszination des Ortes.aus. Wir hatten bereits einige Besucher auf der Anlage und das Erlebnis war jedes Mal einzigartig. Anfang Juni haben uns wieder zwei Yogakursanbieter aus der Schweiz besucht und waren zutiefst beeindruckt und berührt von dem Ort, seiner Kraft, der Ausstrahlung und seiner Einzigartigkeit. Der Ort vermittelt einen derartig tiefen Frieden, dass man gar nicht gehen will. Die Präsenz von Mutter Maria ist auf jedem Schritt im Retreat spürbar und lässt einen nicht mehr los.

Erlebe die Faszination selbst und helfe uns vor Ort!

Worte und Bilder sind der Anfang, doch der Kreis schliesst sich erst, wenn man selbst an diesen Ort kommt. Ab Mitte August werden wir mit dem Retreat soweit sein, dass wir Freiwilligen und Sinnsuchenden anbieten können, bei uns Hand anzulegen, um das Retreat für das nächste Jahr in Schuss zu bringen und fit zu machen.

Hilfe benötigen wir vor allem in der grossen Gartenanlage, bewirtschaften wir doch nahezu 40 Hektaren Land. Aber auch handwerkliches Geschick und die Pflege unserer Tiere können wir brauchen. Wer Interesse hat, uns für einen guten Zweck zu unterstützen, der meldet sich bitte direkt an arne@ephesusretreat.com.

Die nächsten Schritte bis August 2019

Nach dem ersten Schritt folgt der zweite. In den kommenden Monaten Juni und Juli planen wir das Nebenhaus zu erstellen, den Balkon im ersten Stock zu vergrössern und das Geländer zu installieren, die Badezimmer einzubauen und das Zufahrtstor aufzustellen. Bereits heute hat sich die Schönheit des Retreats bei der Bevölkerung herumgesprochen und wir haben viele Spontanbesuche. Dies ist zwar ein wunderschöner Nebeneffekt, aber es ist an der Zeit, den Zugang ein wenig zu kontrollieren.